Beziehungskiller: Daran scheitern viele Partnerschaften

Symboild für Beziehungskiller
An diesen 5 Beziehungskillern scheitert die Liebe. © GettyImages/golero

Warum gehen immer wieder Beziehungen in die Brüche, von denen der gesamte Freundeskreis dachte, sie würden ewig halten? Unsere Gastautorin Jenny* stellt sich diese Frage schon lange. Sie hat ihre Freunde und Bekannten genau beobachtet und die fünf häufigsten Beziehungskiller aufgeschrieben, an denen die Partnerschaften gescheitert sind – obwohl häufig die Liebe noch da war.

Diese 5 Beziehungskiller sind Gift für die Liebe!

#1: Wir verändern uns!

Gerade wenn wir in jungen Jahren mit unserem Partner zusammenkommen, ist es sehr wahrscheinlich, dass wir uns während der Zeit der Beziehung in unserer Persönlichkeit verändern – ich muss nur darüber nachdenken, was für ein anderer Mensch ich vor sieben oder acht Jahren war! Plötzlich stellt sich die Frage: Was verbindet uns eigentlich noch?

#2: Wir wissen nicht mehr, wie Kommunikation funktioniert.

Ach, die gute alte Kommunikation. Ob es Alltagsprobleme sind, Konflikte im Job oder ob etwas anderes den Partner belastet: Wer in einer Beziehung nicht ausreichend kommuniziert, riskiert Unverständnis und Entfremdung.

Was können du und dein Partner tun, damit euch nicht das gleiche Schicksal ereilt wie so viele andere Paare? Jenny hat auch hier ein paar gute Ratschläge für euch: Beziehungstipps: So bleibt eure Liebe frisch!

#3: Wir verlieren uns in ewigen Streits.

Eine funktionierende Streitkultur, sich ausreden lassen, Verständnis aufbringen: Das hört sich in der Theorie ganz einfach an. Nun bin ich aber zum Beispiel ein Hitzkopf und kann in emotionalen Situationen Konflikte nicht ruhig angehen. Ständige hitzige Streits führen aber zu verhärteten Fronten, Tränen und Verletzungen.

#4: Wir nehmen uns einfach nicht mehr genug Zeit füreinander!

Es ist schwierig, neben Arbeit, Haushalt, Freunden und eventuell Kindern noch Zeit für die Beziehung zu finden. Gemeinsame Erlebnisse, ein erfülltes Liebesleben, Schmetterlinge im Bauch? Fehlanzeige. Das führt zu Frust, der sich nicht selten genau da entlädt, wo er am meisten Schaden anrichtet: In der Beziehung.

#5: Wir haben das Vertrauen verloren.

Egal, ob sie begründet ist oder nicht: Ich kenne viele Fälle, in denen Eifersucht die Beziehung vergiftet. Wenn das Vertrauen zwischen den Partnern fehlt, dann ist die Grundlage schnell verloren.


Du möchtest deine Beziehung noch harmonischer gestalten? Abonniere unseren Newsletter und erhalte deinen persönlichen Liebesbrief mit vielen Tipps, die dein Liebesleben noch schöner machen!

Dein Liebesbrief von ohja!

Ich bin
Mein Name ist
Meine E-Mail lautet

 

* Jenny ist 28 Jahre alt und lebt seit sechs Jahren in einer Beziehung. Als Visagistin kommt sie viel in der Welt herum und lernt täglich spannende Leute kennen, von denen sie interessante Erfahrungen und Eindrücke mitnimmt.

Share on
tippt auch für das Online-Magazin der Erotik-Community JOYclub über die lustvollen Seiten des Lebens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.