Body Positive: Diesen 5 Instagram-Accounts solltest du folgen!

Body Positive - Eine Bewegung?
Den eigenen Körper lieben und zufrieden mit ihm sein - das ist Body Positivity! © GettyImages/martin-dm

Egal ob es um Body Positivity, Emanzipation oder einfach nur den Spaß am Sex geht – wir haben fünf Instagram-Accounts für dich, die dich lehren werden, deinen Körper zu lieben!

Was bedeutet Body Positive?

Bei der Body-Positivity-Bewegung geht es darum, den eigenen Körper anzunehmen und zu lieben, wie er ist. Dazu gehören nicht nur die offensichtlichen Äußerlichkeiten wie Größe, Gewicht, Haare, Haut, sondern auch Dinge wie die eigene Psyche, Menstruation, ja auch die sexuelle Befriedigung.

Du bist auch auf Instagram? Hinterlass doch ein bisschen Liebe bei uns! Du findest uns unter @ohja_blog!

Viva la Vulva!

Jede Vulva und Vagina sieht anders aus – und jede ist perfekt! Egal ob lange oder kurze Schamlippen, rosé- oder dunkelfarbene Haut, mit oder ohne Schambehaarung. Alles ist normal. Diese Botschaft will The Vulva Gallery vermitteln. Aquarellzeichnungen in allen Farben des Regenbogens zeigen die Vielfältigkeit, die sich bei uns Frauen im Höschen verbirgt. Viva la Vulva!

✨ Never feel ashamed of having your period. It’s as natural as breathing and smiling 🌿 Be gentle to yourself, sleep well, eat well and be patient with your body. If you are in the position of being able to choose between menstrual products: use organic tampons/pads (they don’t contain chemicals), or go greener and use menstrual cups (also cheaper on long term!), cloth pads or period underwear. And for the ones among us who love to go au naturel, free bleeding is a perfectly fine option as well! As long as you choose what feels best to you 🙌🏾 Love yourself – and love your vulva, because all vulvas are awesome just the way they are 💕✨ #thevulvagallery #vulvas #vulvaart #vulvalove #period #periods #letstalkaboutit #letstalkaboutperiods #dontbeashamed #supporteachother #nojudging #respecteachother #love #empower #genderinclusivity #humananatomy #bodypositive #bodylove #youarebeautiful #loveyourself #hildeatalanta

Ein Beitrag geteilt von The Vulva Gallery (@the.vulva.gallery) am

Love yourself first

Laura kann nicht nur wunderbar zeichnen, sie verfasst auch noch richtig gute Texte zu ihren Bildern. Für ihr Studium hat sie das Projekt Love yourself first ins Leben gerufen und postet regelmäßig kleine Kunstwerke, die direkt auf Nachrichten basieren, die sie täglich bekommt. Diesen Input setzt sie malerisch um und lädt zum Mitdiskutieren ein.

Slut Shaming – Das Einreden von Scham und das Herabstufen von Frauen aufgrund ihres sexuellen Verhaltens oder ihrer Kleidungsweise wird leider immer noch viel zu häufig betrieben. Und das von Männern und von Frauen. Während Männer für ihre Eroberungen gefeiert werden, müssen Frauen die Anzahl ihrer Geschlechtspartner verheimlichen, da dies sonst negativ auf sie zurück fällt. Das muss aufhören. Eine Frau ist nicht weniger wert, nur weil sie sich das gleiche Recht rausnimmt, wie ein Mann. Sie ist auch nicht weniger wert, weil sie Spaß an einer völlig natürlichen und normalen Sache hat. Und niemand sollte sich das Recht rausnehmen über andere Menschen zu urteilen, die anders handeln, als man es selbst tut oder tun würde. Das Wort „Schlampe“ als Beleidigung gegen Mädchen und Frauen, gehört aus dem Wortschatz gestrichen und nur diejenigen, die es über die eigenen Lippen bringen, sollten ihr Verhalten wirklich mal hinterfragen und sich als einzige dafür schämen. In was für einer Gesellschaft leben wir, in der es immer noch 10x mehr Schimpfwörter für sexuell freie Frauen gibt, als für einen sexuell frei aktiven Mann? Sei nicht Teil davon, sondern trage etwas dazu bei, damit wir Menschen endlich mal besser miteinander umgehen. – Wie seht ihr das? Habt ihr Slut Shaming selbst schon mal erlebt? Warum nennen Frauen andere Frauen Schlampen und was können wir aktiv dagegen tun? Wie reagiert ihr, wenn in eurem Freundes- oder Bekanntenkreis abwertend über eine andere Frau gesprochen wird? #loveyourselffirstproject

Ein Beitrag geteilt von #loveyourselffirstproject (@loveyourselffirst.project) am

Bye bye Barbie!

Trophy Wife Barbie macht Schluss mit der perfekten Barbie. Themen wie Periode, Sex und die Selbstliebe zum eigenen Körper werden auf eine witzige Art und Weise aufgearbeitet. Immer mit der Kultspielfigur der 90er im Mittelpunkt. Du möchtest Barbie mal mit Zahnspange, high oder mit Achselhaaren sehen? There you go!

Not quite what I had planned for Valentine’s Day ❣️#TrophyWifeBarbie #bleedinglove

Ein Beitrag geteilt von Trophy Wife Barbie (@trophywifebarbie) am

Finde den Dildo!

Okay, dieser Account hat wenig mit Body Positivity zu tun, aber wir wollten ihn dir trotzdem unbedingt zeigen! Die Jungs von Subtle Dildo veröffentlichen Suchbilder. Auf denen hat sich allerdings nicht Waldo, sondern ein Dildo versteckt. Kreativer Spaß für Erwachsene! Na, wer findet das Sextoy?

Pin it on

Wieso immer nur drüber reden? Trag deine Body- & Sex-Positivity-Einstellung doch nach außen! Pin it on ist die richtige Adresse für wunderschöne Emaille-Pins. Und falls du noch nach einem Geschenk für deine Freundin suchst, bist du hier genau richtig!

Kennst du noch mehr Body-Positivity-Accounts, die wir hier vorstellen sollen? Schreib sie uns in die Kommentare oder zeig sie uns auf Instagram!

Du möchtest noch mehr Tipps rund um Liebe, Wohlfühlen & Sex? Dann abonniere unseren Newsletter und erhalte deinen ganz persönlichen Liebesbrief!

Dein Liebesbrief von ohja!

Ich bin
Mein Name ist
Meine E-Mail lautet
Share on
lebt auf der süßen Seite des Lebens und begeistert sich für alles, was flauschig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.