Das erste Mal Analsex: 5 Fragen, die dir sicher auf der Zunge brennen!

Das erste Mal Analsex
Worauf sollte man beim ersten Mal Analsex achten? ©iStock/oleg66

Das erste Mal Analsex kann wunderbar aufregend sein – aber auch ein wenig beängstigend. Wir haben fünf Fragen zum Po-Sex beantwortet, die du dir vor deinem ersten Mal sicherlich auch schon gestellt hast!

Muss ich Analsex haben, nur weil mein Partner es unbedingt einmal ausprobieren will?

Zuallererst: Du musst gar nichts! Es gibt Frauen, die ihr ganzes Leben nichts und niemanden in die Nähe ihres Hinterns lassen – und nichts verpassen! Dein Körper gehört dir und du musst nichts machen, nur weil andere es tun.

Aber vielleicht schlummert in dir ja auch die Neugier? Du kannst versuchen, dich erst einmal selbst zu verwöhnen: Knete die Pobacken, streichle deinen Anus und führe langsam einen oder mehr Finger ein. So merkst du schnell, ob Analsex wirklich absolut nichts für dich ist. Probieren geht schließlich über Studieren!

Ist Analsex nicht schmutzig und eklig?

Nö. Bei einem gesunden Menschen sind Anus und Enddarm nicht dreckiger, als jede andere Körperöffnung auch. Schließlich reinigen sich beide von selbst. Manche fühlen sich mit einer Darmspülung kurz vor dem Analsex auf der sicheren Seite. Es kann aber auch passieren, dass sie damit das genaue Gegenteil erreichen: Durch die Spülungen lösen sich Ablagerungen tief im Darm, die sonst so schnell nicht das Tageslicht erblickt hätten. Urgs.

Auch bei Durchfall oder nach einem schön scharfen Essen ist Analsex keine gute Idee. Legt eure Po-Sex-Session lieber auf einen entspannten Abend, an dem du dich gut fühlst und weißt, dass da keine braune Gefahr irgendwo lauert. Viele verschwinden vor dem Analsex noch einmal kurz im Bad und springen unter die Dusche: Mit einem Finger und etwas warmem Seifenwasser kann man sich dort selbst noch einmal kurz reinigen. Bitte nur nicht übertreiben!

Benutzt unbedingt Kondome! Gerade beim Analsex besteht eine höhere Infektionsgefahr. Und auch wenn du und dein Partner clean seid, lohnt sich der Gebrauch von Kondomen. Denn so könnt ihr (nach dem Abstreifen des Kondoms) auch von anal auf vaginal wechseln – ohne Kondom sollte das nie nie niemals passieren!

Ich bin neugierig auf Analsex, verkrampfe mich aber schon beim Gedanken daran, wenn mich jemand da unten anfasst. Wie kann ich mich besser entspannen?

Selbst ist die Frau! Fass deinen Po und Anus an, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was dir gefällt. So kannst du auch deinem Partner besser signalisieren, wie er dich berühren soll, damit du es genießen kannst. Sorge außerdem für eine entspannende Atmosphäre: Vielleicht legst du deine Lieblingsmusik auf oder dimmst das Licht und zündest ein paar Kerzen an? Auch die richtige Atmung hilft, Anspannungen zu lösen: Atme tief und gleichmäßig in den Bauch hinein. Du merkst schon nach wenigen Atemzügen, wie sich deine Muskeln (nicht nur im Po!) entspannen.

Wichtig: Einmal schnell rein und raus funktioniert beim ersten Mal Analsex nicht. Dieses Vorhaben erfordert einiges an Vorbereitung, um nicht in einem verkrampften und schmerzenden Chaos zu enden.

Das erste Mal Anal-Sex kann so spannend sein!
Mit der richtigen Vorbereitung wird Analsex zum lustvollen Erlebnis! © GettyImages/PeopleImages

Mein erstes Mal Analsex tat furchtbar weh. Gibt es etwas, was wir besser machen können?

Zwei Dinge sind beim Analsex oberstes Gebot: Richtiges Dehnen und Gleitgel. Viel Gleitgel! Der Anus besteht nicht nur aus einem, sondern gleich aus zwei Muskelringen. Beide sollten vor dem Verkehr mit den Fingern oder einem geeigneten Sex-Spielzeug (zum Beispiel einem Anal-Plug) ausreichend gedehnt werden. Das kannst du entweder selbst übernehmen oder du lässt deinen Partner ran. Einige Frauen mögen es auch, wenn ihr Partner sie zusätzlich zu den Fingern auch noch mit der Zunge verwöhnt. Das sogenannte Rimming ist ein großer Vertrauensbeweis.

Wichtig: Benutzt beim Dehnen viel Gleitgel! Zwar produziert der Enddarm ein eigenes Gleitsekret, für den eigentlichen Verkehr (und gerade beim ersten Mal Anal!) reicht dieses als Schmiermittel jedoch absolut nicht aus!

Kann ich auch durch Analsex einen Orgasmus bekommen?

Na klar! Zwar sind wir Frauen nicht mit einer Prostata gesegnet, Anus und Dammbereich sind trotzdem eine sehr erogene Zone. Und: Beim Analsex stimuliert der Penis durch die dünne Muskelwand auch die G-Punkt-Region der Scheide. Es ist also gar nicht so selten, dass Frauen auch durch den Analsex zu einem (vaginalen) Orgasmus kommen!


Du möchtest euren Sex noch aufregender gestalten? Abonniere unseren Newsletter und erhalte deinen ganz persönlichen Liebesbrief mit vielen Tipps, die dein Liebesleben noch schöner machen!

Dein Liebesbrief von ohja!

Ich bin
Mein Name ist
Meine E-Mail lautet
Share on
lebt auf der süßen Seite des Lebens und begeistert sich für alles, was flauschig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.