Ich bin muschipositiv.

Muschipositiv mit Intimfitness
So wirst du muschipositiv! © Charles Deluvio / Unsplash.

Ich bin muschipositiv. Das ist nicht schlimm — aber hoffentlich ansteckend! Warum auch du anfangen solltest, deine Vagina zu lieben um dich noch besser mit ihr zu verstehen, erzähle ich dir jetzt:

Viva la Vulva! Wieso du muschipositiv sein solltest

Wusstest du, dass man bei Frauen #untenrum zwischen Schmetterlingen und Brötchen unterscheiden kann? Wie gesagt: Man kann. Man muss es aber nicht. Denn im Endeffekt ist es egal, welche Vulva-Form du zwischen den Beinen trägst. Alle Formen sind schön und haben dabei ihren Reiz. Leider wird uns das nicht oft genug gesagt.

„Du fässt dich einfach mal so selbst gerne an? Deine Vulva sieht nicht so aus, wie die der Pornosternchen? Du trägst lieber Busch als Kahlschlag? Du duftest zwischen den Beinen nicht nach Gänseblümchen? Mit dir muss etwas nicht normal sein!“ Wir lernen von klein auf, dass unser Intimbereich etwas ist, womit man sich höchstens mal beschäftigen sollte, wenn ein Baby unterwegs ist. Langsam aber stetig ändern Masturbationskurse und die Bodypositive-Bewegung diese Einstellung — zum Glück.

Deine Vagina und du, ihr seid ein Leben lang zusammen — außer du entscheidest dich für eine Geschlechtsumwandlung. Hör auf, die ganze Zeit im Zwist mit diesem Wunder zwischen deinen Beinen zu sein!

Was du deiner Vagina Gutes tun kannst, ohja!

Wusstest du, dass es Intimfitnesskurse gibt, die sich nur darum drehen, deiner Vagina ein bisschen mehr Power zu geben? Nein?! Dann hör jetzt ganz genau hin: Es gibt Intimfitnesskurse, die sich nur darum drehen, deiner Vagina ein bisschen mehr Power zu geben. Jetzt verstanden?

Ich könnte dir jetzt viel über „(noch) mehr Orgasmen“, ein „viel intensiveres Gefühl beim Sex“ und den „Wohlfühlfaktor hoch zehn“ erzählen, aber das überlasse ich lieber einer Expertin. Anastasia ist ausgebildete Intimfitnesstrainerin und ein Ass auf diesem Gebiet.

Im Video erfährst du, wie Intimfitness ihr persönlich geholfen hat:

Intimfitnesstrainerin Anastasia beantwortet dir noch mehr Fragen: Schau beim YouTube-Kanal von Haha, reingeguckt! vorbei.

Und hier haben wir noch mehr Beiträge auf ohja! zum Thema muschipositiv:

Euer Liebesbrief von ohja!

Ich bin
Mein Name ist
Meine E-Mail lautet
Share on
lebt auf der süßen Seite des Lebens und begeistert sich für alles, was flauschig ist.

1 Kommentar

  • spätestens beim Bild von der Mandarine musste ich laut loslachen, ein herrlicher Artikel! Auch wenn ich ein Mann bin, Frauen seit Muschipositiv und schämt euch nicht! Ihr macht euch wahrschienlich viel zu viele Gedanken (umsonst)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.