Frau kann ihre Vagina trainieren? So geht Intimfitness!

Intimfitness-Trainerin Anastasia Romanova
Anastasia Romanova lehrt Intimfitness in Deutschland. Copyright: JOYclub

Du möchtest beim Sex mehr spüren, intensiver zum Orgasmus kommen? Dann probier Intimfitness aus!

Was ist Intimfitness?

„Sport ist Mord!“ lautet für viele das Motto. Intimfitness holt jetzt auch die letzte Couchpotatoe von Netflix auf den Fußboden. Dabei geht es nicht einfach nur um reines Beckenbodentraining. Intimfitness ist viel mehr:

  • Du lernst, deine Muskeln im Beckenboden unabhängig voneinander anzuspannen und dieses Wissen und Können auch in dein Sexleben einfließen zu lassen.
  • Du lernst, wie du dich während des Sports oder im Alltag ganz unauffällig „untenrum“ trainierst. Oder in einem langweiligen Meeting.
  • Und du lernst dadurch, nach und nach deine Orgasmen zu intensivieren.
Intimfitness ist gar nicht schwer.

Zum Thema Beckenbodentraining gibt es verschiedene Ansätze. Es lohnt sich, gezielt einen Intimfitnesskurs zu machen.

Kostenloser Intimfitness-Kurs startet im JOYclub

In der Lifestyle-Community JOYclub wird gerade ein solcher Kurs kostenlos und frei zugänglich angeboten. In sechs Wochen werden dir in kleinen Video-Tutorials die verschiedenen An- und Entspannungstechniken und interessanten Einsatzmöglichkeiten deiner Liebesmuskeln fachgerecht von Intimfitness-Trainerin Anastasia Romanova beigebracht. Spaß garantiert! Das sind die Trainingsinhalte:

Intimfitness Kursplan

Alle Informationen zum Intimfitness-Kurs findest du hier.

Was genau trainierst du bei Intimfitness?

Ehe wir jetzt das Biologie-Schulbuch zücken und dir etwas über weibliche Anatomie erzählen, wirf hier einen Blick in das Auftaktvideo der Online-Kurse (und genieße den grandiosen russischen Akzent der Trainerin):

Zum kostenlosen Intimfitness-Kurs im JOYclub >>

Noch keine Bewertungen
Bitte warten...
Share on
tippt auch für das Online-Magazin der Erotik-Community JOYclub über die lustvollen Seiten des Lebens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.