Schmerzen beim Sex – woran liegt das?

Schmerzen beim Sex: Woran liegt es?
Wenn die schönste Nebensache der Welt zur Tortur wird. © GettyImages/mapodile

Sex soll Spaß machen, gut tun und befriedigen. Tut es dabei weh, ist der Spaß leider ganz schnell vorbei. Viele Frauen empfinden Schmerzen beim Sex, einige manchmal, andere immer. Woran liegt das? Und was kann frau dagegen tun?

Schmerzen beim Sex: Wenn aus Lust Frust wird

Ursachen für die Schmerzen kann es viele geben. Der Frauenarzt sollte in jedem Fall deine erste Anlaufstelle sein. Er kann Erkrankungen wie eine bakterielle Entzündung, Scheidenpilz, Blasenentzündung oder Genitalwarzen feststellen und so vielleicht schon die Ursache für deine Schmerzen finden.

Manchmal gibt es aber auch offensichtliche Ursachen für Schmerzen beim Sex, die du leicht selbst ändern kannst:

Nicht feucht genug

Es ist kein Geheimnis – damit sich der Sex gut für beide anfühlt, muss die Scheide feucht genug sein. Ansonsten entsteht schnell ein wundes Gefühl. Wie viel Feuchtigkeit die Scheide produziert, hängt neben der Erregung auch von hormonellen Schwankungen hab.

Du wirst nicht richtig feucht? Hilf etwas nach! Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Gleitgelen und Cremes, die alles schön geschmeidig machen – neutral, duftend oder wärmend. Das kann auch für den Mann sehr prickelnd sein. Auch ein verlängertes Vorspiel kann helfen, dich in Wallung zu bringen. Dein Partner soll sich extra Zeit für dich nehmen!

Schmerzen beim Sex - Was hilft?
Keine Frau sollte Schmerzen beim Sex einfach so in Kauf nehmen und durchstehen! © GettyImages/mapodile

Zu großer Penis

Je nach Stellung kann es gerade bei großen oder besonders dicken Penissen unangenehm werden. Schmerzen in der Tiefe der Scheide liegen daran, dass der Penis mit dem Gebärmuttermund zusammenstößt. In diesem Fall kannst du durch die Bewegung deines Beckens selbst mitbestimmen, in welchem Winkel und wie weit der Penis in dich eindringt. Probiers mal aus!

Vorzeitiges Eindringen

Sofort rein? Nein danke! Ideal ist es, wenn du in deinem bevorzugten Tempo den Penis in dich gleiten lässt, wenn du sich soweit fühlst. Das geht am besten in Stellungen, in denen du oben bist – zum Beispiel in der Reiterstellung.

Zu oft und zu lange

Ich kann dir versichern, jede Frau, die zu oft und zu lange Sex hat, wird ihn ab einem gewissen Punkt als schmerzhaft und unangenehm empfinden. Gönn dir zwischendurch also ruhig mal eine Pause zum Regenerieren!

Vaginismus – wenn die Scheide dicht macht

Leider gibt es auch Frauen, denen diese Tipps nicht helfen, bei denen Ärzte keine medizinische Erkrankung finden und deren Körper in bestimmten Situationen trotzdem „dicht macht“. Woran liegt das? Beim Vaginismus, auch als Scheidenkrampf bezeichnet, reagiert die Scheide unangenehm empfindlich, wenn sie zum Beispiel beim Einführen eines Fingers oder des Penis berührt wird. Die Muskulatur des Beckens und des äußeren Drittels der Scheide verkrampft sich und der Scheideneingang wird eng. Der Geschlechtsverkehr wird dadurch erschwert oder sogar unmöglich.

Schmerzen beim Sex: Vaginismus
Was passiert, wenn die Scheide verkrampft? © GettyImages/mapodile

Vaginismus kann behandelt werden. Eine Therapie beinhaltet beispielsweise Beckenbodenübungen oder eine regelmäßige Anwendung von Vaginaldehnern – aus Silikon oder Glas. Auch Vibratoren und Dildos können zu einer sanften Dehnung der Vaginalmuskulatur beitragen. Oft sind es aber seelische Ursachen, die den Körper „verschließen“. In diesem Fall kann nach dem Check beim Frauenarzt ein Besuch bei einem Psychologen mit Schwerpunkt Sexualität oder bei einem Sexualtherapeuten sehr hilfreich sein.

Du siehst, es gibt viele Möglichkeiten. Schmerzhaften Sex zu ertragen darf keine Option sein. Vertraue dich jemandem an. Ich drücke dir die Daumen, dass du dein Sexleben bald wieder genießen kannst!

Du möchtest noch mehr über Body & Sex erfahren? Abonniere unseren Newsletter und erhalte deinen ganz persönlichen Liebesbrief, mit vielen Tipps, die dein (Liebes-)Leben verbessern!

Dein Liebesbrief von ohja!

Ich bin
Mein Name ist
Meine E-Mail lautet
Share on
vermutet hinter jedem Blatt Papier, das auf dem Boden liegt, eine geheimnisvolle Liebesbotschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.