Wie ein Seitensprung meine Beziehung gerettet hat

Seitensprung Beziehung retten
"Ein Seitensprung hat meine Beziehung gerettet!" Katharina erzählt über ihre einmalige Erfahrung. © GettyImages/Milos Kreckovic

Vor kurzem haben wir auf dem Blog über die Lust auf fremde Haut geschrieben. Daraufhin erreichte uns die Geschichte von Katharina. Sie erzählte uns von ihrem Seitensprung und wie er ihre Beziehung veränderte. Da wir diese Geschichte gerne mit euch teilen wollen, übergeben wir das Wort an Katharina.

Meine Partnerschaft und der Seitensprung

Niemals hätte ich gedacht, dass ich einmal über diesen Punkt in meinem Leben schreiben würde. Die Vorgeschichte wird einigen sicher bekannt vorkommen: Man ist schon länger zusammen – und irgendwie ist die Luft raus. Das kommt nicht plötzlich, viel mehr schleicht sich über die Zeit der Alltag in die Beziehung ein. Wenn dann die Unzufriedenheit hinzukommt, wird es noch schlimmer.

Ich wollte mich endlich wieder begehrt fühlen.

Seitensprung verschweigen
„Ich ging fremd – und es war grandios.“ © GettyImages/Milos Kreckovic

Und plötzlich passierte es – ich ging fremd

Es war nicht geplant. Ich ging an diesem Abend nicht mit der Einstellung „Heute gehe ich fremd!“ aus dem Haus. Doch angekommen auf der Geburtstagsfeier eines Freundes, kam alles anders.

Ich war eine der ersten Gäste, er auch. „Er“ war ein mir bis dato unbekannter Mann – ich fand ihn wahnsinnig gut aussehend. Als er dann noch den Mund aufmachte und mich ansprach, war es um mich geschehen. Den ganzen Abend flogen zwischen uns die Funken hin und her. Damals war noch nicht die Zeit von Facebook und Instagram. Wir tauschten die klassische Telefonnummer aus.

Einige Tage später kam eine SMS. „Magst du auf einen Wein vorbeikommen?“ Er wusste, dass ich einen Partner hatte. Aber er wollte mich. Und ich? Ich wollte wieder dieses Kribbeln spüren. Ich wollte Sex mit jemandem haben, der nicht mein Partner war. Ich wollte ihn.

Ich werde nicht lügen: Ich hatte kein schlechtes Gewissen.

Würdest du einen Seitensprung beichten?

    Der Sex war großartig. Ich mache euch nichts vor – hier wird keine Moralkeule geschwungen. Ich erzähle auch nichts von einem „zutiefst geplagten Gewissen“. Denn das hatte ich nicht. Ich ging befriedigt und glücklich nach Hause. Am nächsten Tag sah ich meinen Partner wieder. „Und jetzt?“, fragte die kleine Stimme in meinem Kopf.

    Seitensprünge können Beziehungen retten
    Der Seitensprung kam niemals raus. Katharina würde das auch nicht ändern wollen. © GettyImages/Milos Kreckovic

    Wie es nach dem Seitensprung weiterging

    Was mir von vornherein klar war: So gut der Sex auch gewesen sein mag, ich würde meinen Partner deswegen nicht verlassen. Zu einer Beziehung gehört schließlich mehr als nur Sex. Auch, wenn er einen großen Teil einer glücklichen Beziehung ausmacht.

    Ich hatte mich weder verliebt noch musste ich an den anderen Mann denken. Ihm ging es ähnlich – für uns beide war es Sex und nicht mehr.

    Doch ich wusste, WAS ich wollte. Was mir beim Sex fehlte. Und konnte es in Worte fassen, es genau beschreiben und meinem Partner deutlich machen. Meine Offenheit und die Genauigkeit meiner Wünsche führten dazu, dass sich unser Sexleben und so auch unsere ganze Beziehung verbesserte. Als hätten wir uns die zweite rosarote Brille aufgesetzt, waren wir wieder so scharf aufeinander wie früher. Ich hatte nicht nur die Bestätigung durch den Seitensprung erhalten, sondern fühlte mich auch wieder begehrt von meinem Partner.

    Du möchtest uns auch deine Geschichte erzählen? Schreib uns an redaktion@ohja.de!

    Mittlerweile sind über zehn Jahre vergangen. Ich habe den Seitensprung niemals gebeichtet. Wieso auch? Für mich war es kein Fehler, sondern die Chance, meine Beziehung zu retten. Sicherlich ist es nicht der richtige Weg gewesen, aber er führte zum gleichen Ziel. Ist es also so verwerflich, dass ich die Beziehung nicht zerstören wollte?

    Getrennt haben wir uns übrigens einige Jahre später doch – weil sich mein Partner in eine andere Frau verliebte. Für einige vielleicht das Zeichen für mieses Karma. Für mich ganz einfach nur das echte Leben mit seinen Höhen und Tiefen.

    Was ich heute anders machen würde

    Heute würde ich meinem Partner sofort sagen, wenn ich Lust auf Sex mit anderen Männern habe. Nicht, um mir einen Freifahrtsschein zu holen, sondern um gemeinsam einen anderen Weg zu finden. Zum Glück bin ich mittlerweile so zufrieden mit meinem (Sex-)Leben, dass ich bis jetzt keinen Grund dazu hatte. Doch hätte ich damals früher erkannt, was mir beim Sex fehlt, hätte es womöglich nicht bis zum Fremdgehen kommen müssen. Noch heute sehe ich den Seitensprung nicht als Fehltritt an.


    Du möchtest noch mehr Geschichten aus dem echten Leben? Abonniere unseren Newsletter und erhalte deinen ganz persönlichen Liebesbrief mit Tipps für dein Liebesleben!

    Dein Liebesbrief von ohja!

    Ich bin
    Mein Name ist
    Meine E-Mail lautet

     

    Bewertung: 5.0. Von 2 Gesamt.
    Bitte warten...
    Share on
    Hier kommen unsere anonymen Leserinnen und Leser zu Wort. Ihr habt einen Erfahrungsbericht, den ihr gerne mit uns teilen wollt? Schreibt uns an redaktion@ohja.de!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.