Rollenspiel: Warum dein Kopf besser als jedes Sextoy ist

So gehen sexy Rollenspiele
Hast du deinen K-Punkt schon entdeckt? © Getty Images/Mienny

Alles wie immer und trotzdem aufregend und anders? Das geht. Wie? Mit Neugier und Fantasie. Denn beides bringt einen dazu, sich beim Sex neu zu erfinden. Ich widme mich in diesem Beitrag sexuellen Rollenspielen und erkläre dir, was ein K-Punkt ist.

Wie geht man Rollenspiele beim Sex an?

Für ein Rollenspiel musst du dir keine kratzige Perücke aufsetzen oder dich in ein “sexy” Bunny-Kostüm werfen. Alles was du brauchst, ist dein Kopf. Deine Fantasie. Frag dich: Wie oder wer wärst du gerne mal beim Sex? Sei ehrlich zu dir selbst. Und entdecke deinen K-Punkt. K wie Kopf. Das Spiel mit der Vorstellungskraft.

Stehst du auf Rollenspiele?

    Die Lücke zwischen reiner Fantasie und einem Rollenspiel ist sowieso viel kleiner, als du vielleicht denkst. Hast du dir beim Sex schon einmal vorgestellt, mit einer anderen Person zu schlafen? Ja? Dann bist du bereits den ersten Schritt gegangen. Vielleicht hast du deinen K-Punkt aber auch schon längst entdeckt. Und denkst darüber nach, wie es ist, mal der Mann im Bett zu sein? Oder du hast den Wunsch, einmal in einem Catsuit zu stecken, mit einer Peitsche in der Hand?

    So geht man Rollenspiele beim Sex an.
    Los, spiel mit mir! © Getty Images/izusek

    Spiel mit mir!

    Und dann: Wie bringst du deinem Partner bei, dass du gerne mal in die Rolle einer anderen Person schlüpfen willst? Und, dass er jemand anders sein soll? Sobald du weißt, was dich reizt und was du gerne mit deinem Partner ausprobieren möchtest, kannst du dich sanft herantasten. Erklär ihm: “Stell dir vor, ich würde und wäre …” Am besten beim Vorspiel – kurz bevor es richtig zur Sache geht. Ihm gefällt das und er macht mit? Perfekt. So könnt ihr euch gegenseitig noch besser anheizen.

    Vanilla-Rollenspiel vs. BDSM-Rollenspiel

    Es gibt zwei verschiedene Varianten des Rollenspiels. Zum einen das typische, sogenannte Vanilla-Rollenspiel: Hierbei wird die sexuelle Lust durch den reinen Rollenwechsel gesteigert – beispielsweise beim Doktorspiel als Krankenschwester und Patient, im Berufsspiel als Chef und Sekretärin. Kostümiert. Oder allein in eurer Fantasie. Was jedoch nie aufgegeben wird, ist der Anspruch auf Augenhöhe.

    Das Thema Rollenspiele interessiert dich? Hier kannst du dich mit Gleichgesinnten austauschen!

    Rollenspiele: Los spiel mit mir!
    Wer oder wie wärst du gerne mal beim Sex? © Getty Images/izusek

    Rollenspiel mit Dominanz und Unterwerfung

    Und dann gibt es das Rollenspiel beim BDSM. Es beginnt immer damit, dass sich der eine Partner unterwirft und zum Sklaven bzw. Diener macht, während der andere der Herr oder die Herrin wird. Dieses Rollenspiel lebt von einem Machtgefälle – dem Spiel mit Dominanz und Unterwerfung.

    Zeitlichen Rahmen festsetzen

    Egal, welche Art von Rollenspiel dich nun mehr reizt, du solltest ihm einen zeitlichen Rahmen setzen. Genau wie ein Ritual, zum Beispiel eine Umarmung zu Beginn und am Ende. So wissen beide, wo die Fantasie aufhört und wann der andere wieder gleichberechtigter Partner ist. Lebt BDSM vom Spiel mit Machtverhältnissen, übernimmt einer die Kontrolle und hält das Spiel so aktiv am Laufen. Bei BDSM-Rollenspielen wird vorher ein Safeword vereinbart, damit man auch als passiver Part das Spiel jederzeit beenden kann.

    Ich wünsche euch sexy Spaß beim Spielen!

    Du möchtest dein Sexleben noch aufregender gestalten? Abonniere unseren Newsletter und erhalte deinen ganz persönlichen Liebesbrief mit vielen Tipps, die dein Liebesleben noch schöner machen!

    Dein Liebesbrief von ohja!

    Ich bin
    Mein Name ist
    Meine E-Mail lautet
    Noch keine Bewertungen
    Bitte warten...
    Share on
    vermutet hinter jedem Blatt Papier, das auf dem Boden liegt, eine geheimnisvolle Liebesbotschaft.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.