Was sind Spermaspiele?

Spermaspiele - Wir klären auf!
Worin liegt der Reiz an Spermaspielen? © GettyImages/nullplus

In diesem Beitrag wird es nass und klebrig. Nachdem wir vor einiger Zeit darüber schrieben, was man tun kann, wenn man sich vor Sperma ekelt, widmen wir uns heute genau dem anderen Ende des Spektrums: den Spermaspielen.

Cumshot, Snowballing, Creampie – Was ist der Unterschied?

Zart besaitete Gemüter sollten jetzt besser Abstand nehmen. Für alle anderen sind hier die drei bekanntesten Arten von Spermaspielen:

  • Cumshot: Das Familien-Motto der Simpsons – „Nicht ins Gesicht!“ – ist hier fehl am Platz. Beim Cumshot geht es darum, das Sperma auf dem Körper der Partnerin/des Partners zu verteilen. Dazu zählen das Gesicht, die Brüste, der Bauch, der Hintern, die Beine – ja sogar die Zehen. Auch der weit geöffnete Mund kann als Ziel dienen. Dann kann das Sperma auch gleich fürs Snowballing weiterverwendet werden.
  • Snowballing: Beim Snowballing wird das Sperma durch Küssen von Mund zu Mund weitergegeben.
  • Creampie: Beim Creampie ejakuliert der Mann in die Vagina oder den Anus. Im Anschluss erfreut man sich daran, wenn das Sperma wieder heraus läuft.
Findest du Sperma eklig?

    Daneben kann man natürlich noch viel mehr mit Sperma machen! Einige spritzen es auf Strumpfhosen und Nylons – oder sogar aufs Brot –  und lassen es aufessen. Andere sammeln es und frieren es ein, um später mit größeren Mengen spielen zu können.

    Was ist der Reiz an Spermaspielen?
    „Ich liebe es, das Sperma auf meinem Körper zu sehen und zu schmecken.“ © iStock/nemke

    Was ist der Reiz an Spermaspielen?

    Der Kick bei Spermaspielen kommt für die meisten in Form der Dominanz und Unterwerfung, vor allem bei Cumshots. Einige Frauen (und auch Männer) berichten davon, dass es sie anmacht, zu wissen, dass gerade jemand wegen ihnen gekommen ist. Andere wiederum stehen einfach nur auf Sperma, weswegen sie Snowballing oder Creampie lieben.

    Je mehr, desto besser. Außer in den Augen – da brennt es höllisch!

    So wie JOYclub-Mitglied Tina. Sie erzählt: „Ich liebe es, das Sperma auf meinem Körper zu sehen und zu schmecken. Je mehr, desto besser. Wenn ich eine Ladung ins Gesicht bekomme, versuche ich aber schnellstmöglich meine Augen zu schließen. Sperma in den Augen brennt nämlich höllisch!“

    Tausch dich mit über 4.000 anderen Mitgliedern über deine Vorliebe aus: In der JOYclub-Gruppe Spermaspiele! Es warten heiße Bilder und aufregende Erfahrungsberichte auf dich.

    Sind Spermaspiele sogar gesund?

    Zunächst einmal: Wenn ihr Lust auf Spermaspiele habt, solltet ihr sichergehen, dass euer Partner gesund ist. Egal ob vaginal, anal oder oral aufgenommen – Sperma kann eine Vielzahl von Krankheiten übertragen.

    Amerikanische Wissenschaftler fanden heraus, dass Sperma gesunder Menschen auch eine gesundheitsförderne Wirkung haben kann. Wie ein Antibiotika soll es beispielsweise Halsschmerzen lindern, indem es sich wie ein Schutzmantel auf entzündete Schleimhäute legt und Bakterien tötet. Zudem fanden die Wissenschaftler heraus, dass das Sperma die aufheiternden Hormone Prostaglandin und Dopamin enthält. Dadurch könne es sogar eine antidepressive Wirkung haben.


    Du möchtest noch mehr über aufregende Sexpraktiken erfahren? Abonniere unseren Newsletter und erhalte deinen persönlichen Liebesbrief mit vielen heißen Tipps und Tricks, die dein Liebesleben noch besser machen!

    Dein Liebesbrief von ohja!

    Ich bin
    Mein Name ist
    Meine E-Mail lautet
    Bewertung: 4.7. Von 3 Gesamt.
    Bitte warten...
    Share on
    Tags
    lebt auf der süßen Seite des Lebens und begeistert sich für alles, was flauschig ist.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.