Getestet: Was kann der neue Womanizer +size?

Womanizer +size im Test
Lust auf Freude im XXL-Format? Hol dir den Womanizer +size!

Unsere Womanizer-Testerin und Gastautorin Yvonne ist seit der ersten Stunde in den Womanizer vernarrt und hat sich bereits den Womanizer W100 und den Womanizer Pro gekauft. Beide bescherten ihr bei heftige, multiple Orgasmen. Die Erwartungen an den Womanizer +size, den sie für uns einen Monat lang getestet hat, waren dementsprechend hoch. Was soll der schon können, was nicht auch die anderen können? Yvonne weiß: Er kann eine ganze Menge mehr.

Was ist ein Womanizer?

Seit 2014 sorgt der Womanizer unter den Sextoy-Fans weltweit für viel Aufsehen. Das Innovative: Es ist ein Klitoris-Stimulationsgerät, das Frauen ein ganz neuartiges, intensives Lustgefühl verspricht – denn es führt berührungslos zum Orgasmus. Der Womanizer arbeitet nicht mit Vibrationen, sondern mit einer eigenen Technologie, bei der der Kitzler durch leichtes Ansaugen und Druckwellen stimuliert wird.

Drei Womanizer-Modelle im Vergleich.
Der Womanizer +size (oben), der W100 (links) und der Womanizer Pro. © JOYclub, Foto: atelierXtreme

Das erste Womanizer-Modell ist der W100. Geflasht hat er die Anwenderinnen schon damals, nur erinnerte er optisch eher an ein elektronisches Fieberthermometer und weniger an ein Sextoy. Der Pro40 ist ein vergleichsweise günstigeres Einsteigermodell, den es in nur zwei Farbvarianten gibt. Der Womanizer Pro wiederum ist der kleinste Womanizer. Der +size hingegen soll aufgrund seiner Größe und Länge mehr Freiheiten bei der Anwendung zulassen. Ob es stimmt, verrät euch Yvonne in ihrem Testbericht:

Der Womanizer +size im Test: Ein zuverlässiger Orgasmushelfer

Neu: 12 Intensitätsstufen und großer Auflagekopf

Der neue Womanizer +size hat insgesamt 12 Intensitätsstufen – und die spürt man auch! Man kommt unglaublich schnell und unglaublich intensiv zum Orgasmus – es ist der Wahnsinn! Ein klarer Vorteil ist der neue Kopf des Womanizers +size, mit dem sich die Öffnung noch besser auf die Klitoris legen lässt.

Ich dachte eigentlich, noch intensiver könnte ein multipler Orgasmus nicht sein. Der +size belehrte mich da eines Besseren.

Wie bei anderen Womanizer-Modellen auch kann man hier munter die Stufen rauf und wieder runter schalten, wenn’s mal zu intensiv wird. Der Womanizer +size hat vier Stufen mehr als die anderen Modelle – ein super Upgrade, das sowohl an der Klitoris als auch an den Brustwarzen wahre Wunder bewirkt.

Weitere Pluspunkt: Der Womanizer +size ist wasserdicht und lässt sich so entspannt unter der Dusche oder in der Badewanne benutzen. Dadurch lässt er sich auch leicht unter fließendem Wasser reinigen.

Der Womanizer +size ist wasserdicht.
Der Womanizer +size ist wasserdicht und kann mit unter die Dusche oder in die Badewanne genommen werden. © JOYclub, Foto: atelierXtreme

Der Womanizer +size beim Liebesspiel

Auch beim Sex hat sich der Womanizer +size super geschlagen. Nach dem Womanizer Pro dachte ich eigentlich, noch intensiver könnte ein multipler Orgasmus nicht sein. Der +size belehrte mich da eines Besseren. Die Orgasmen waren teilweise so heftig, dass ich danach erstmal eine längere Pause brauchte. Die Intensität war schon fast nicht mehr auszuhalten und mit meinen früheren Orgasmen nicht zu vergleichen.

Die Orgasmen waren teilweise so heftig, dass ich danach erstmal eine längere Pause brauchte.

Psst…: Weitere Erfahrungsberichte zum Womanizer +size findet ihr im großen Womanizer +size Test im JOYclub-Magazin. Für Mitglieder gibt’s hier auch satte Rabatte auf alle Womanizer-Modelle!

Minuspunkt Größe: Ein bisschen too much

Der vordere Teil des +size ist klasse gemacht. Den hinteren Teil des Griffes finde ich aber deutlich zu lang. Sowohl im Soloeinsatz als auch beim Sex ist das Handling etwas umständlich. Der Griff könnte hier dann doch ruhig kürzer und der Aus-Knopf näher am Stufenregler sein. Das Orgasmusgefühl schmälert das aber nicht. Einfach einmal auf das Pluszeichen drücken.

Womanizer +size in der Hand.
Der Womanizer +size wird seinem Namen gerecht. Die Größe kann aber auch hinderlich sein. © JOYclub, Foto: Chris Marten Photographie

Der Preis: Definitiv happig, aber lohnenswert

Ja, der Preis ist definitiv happig. Zumal es “nachgemachte” Modelle gibt, die deutlich günstiger sind. Aber allen Skeptikern sei gesagt: Ich habe mir auch zwei der günstigen Modelle bestellt, musste sie aber sofort wieder wegschicken, da sie fürchterlich nach Chemie gerochen haben. Wir, also mein Freund und ich, haben inzwischen ein gutes Gleichgewicht zwischen Marken- und No-Name-Artikeln gefunden.

Prinzipiell ist meine Empfehlung: Bei Dingen, von denen viel erwartet wird (sei es Leistung, Komfort oder anderes) sollte man ruhig mal tiefer in die Tasche greifen. Bei Spielzeug, das nur gelegentlich zum Einsatz kommt, oder an das ihr nur wenige Erwartungen habt, kann es auch ein Schnäppchen bzw. der No-Name-Hersteller sein.

Ich selbst war beim Kauf des ersten Womanizers auch skeptisch (und ziemlich erschrocken wegen des deftigen Preises). Es war eigentlich mehr ein Verzweilfungskauf, weil ich endlich mal etwas wollte, das auch mich in Höhenflüge versetzt. Und das schafft der Womanizer definitiv!

Lautstärke: Leise geht anders

Leise ist keines der Womanizer-Modelle, die ich kenne, wobei der +size bereits ein gutes Stück leiser ist. Auch wenn man die Lautstärke nach zehn Sekunden auf dem Weg ins Delirium vergisst: Ein bisschen störend ist sie doch.

Tipp: Mit ein bisschen Gleitgel saugt sich der Womanizer +size am besten fest und befördert einen in Sekundenschnelle ins Delirium. Dort stören dann auch die Größe und die Lautstärke nicht mehr.

Dein Liebesbrief von ohja!

[ohja_newsletter_subscription]

Rating: 4.5/5. Von 20 Gesamt.
Bitte warten...
tippt auch für das Online-Magazin der Erotik-Community JOYclub über die lustvollen Seiten des Lebens.

99 Kommentare

Schreibe einen Kommentar